V.Hugo: Des Geistes Reichtum (alle)

Devino M., Freitag, 28. September 2018, 10:01 (vor 21 Tagen) @ Devino M.

"Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt."

- Victor Hugo -
---
Zunächst ist das gute am Geist, dass er nicht unnütz sein kann, als auch nicht im Wege rumstehen, da er keinen Platz einnimmt. Das was zu Gewahrsein des Geistes kommt, wird bis zu einem gewissen Grad erleuchtet. Des Geistes Präsenz ist Licht ins Dunkel zu bringen. Allerdings nur wenn ein Geist es empfängt, d.i. ein Gewahrsein der bestimmten Dinge hat.

Es heißt ja auch die Überseele [Geist] ist nicht beteiligt an diversen körperlichen Vorgängen, so dass der Geist immer Geist und in Freiheit verbleibt. Und dennoch ist der Geist wohl durchaus derjenige, der die Ursache für alle Aktivität setzt. Nur ist es mehr eine Art von Adaption des Geistes und eine Übersetzung auf äußere Aktivität, die von der Präsenz des Geistes ausgelöst/angeregt wird.

Das Herz wird nicht weniger durch das erweitert, was in diesem einen Platz findet. Doch könnte man wohl sagen, dass die Präsenz des Herzens nicht gleich der des Geistes entsprechend zur Aktivität anregt. Dennoch kann man wohl sagen und wenn man die Liebe ins Spiel bringt, dass es zum Geben und zur Ausdehnung führt. Und durchaus zu seiner Beteiligung an allerlei, denn woran das Herz hängt, mit diesem ist man verbunden.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum