Liebe und Nutzbarmachung - KF (alle)

Devino M., Donnerstag, 27. September 2018, 00:01 (vor 83 Tagen) @ Devino M.

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
d) Über den Aufbau des Kausalkörpers

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1221.html

Liebe bedeutet, dass man richtig begreift: den Gebrauch und den Zweck der Form, die zum Formenaufbau benötigten Energien, die Nutzbarmachung der Form, und schließlich die Zerstreuung der überlebten Form. Dazu gehört, dass man klar erkennt: die Gesetze der Anziehung und Abstoßung, das magnetische Wechselspiel zwischen allen Formen, ob groß oder klein, Gruppenbeziehungen, die stimulierende Macht des zur Einheit zwingenden Lebens, und die Anziehungskraft, die eine Einheit auf andere ausübt, sei es Atom, Mensch oder Sonnensystem. Dazu gehört die Fähigkeit, alle Formen sowie deren Zwecke und gegenseitige Beziehungen richtig zu verstehen; es handelt sich um die Aufbauprozesse im Menschen selbst und im Sonnensystem; und es erfordert die Entwicklung jener Kräfte im Menschen, die ihn zu einem bewussten Erbauer, zu einem solaren Pitri eines künftigen Zyklus machen werden.

Eine der großen Enthüllungen bei der Einweihung besteht darin, dass dem Eingeweihten das besondere kosmische Zentrum bekanntgegeben wird, aus dem jene Kraft- oder Energieart emaniert, mit der er es zu tun haben wird, wenn er zu gegebener Zeit zum solaren Pitri oder göttlichen Manasaputra einer künftigen Menschheit wird. Daher muss er nicht nur Wissen, sondern auch die Energie der Liebe haben, um fähig zu sein, in ferner Zukunft einmal die höheren drei mit den niederen vier Prinzipien einer kommenden Menschenrasse zu verbinden und damit deren Individualisierung durch das Opfer seines eigenen vollbewussten Mittelprinzips zu ermöglichen.
---
Es heißt, dass Gott alles nur aus Liebe erschaffen hat. Daher ist Liebe der eigentliche Motivator und wohl die Ursache aller Bewegung.

Es ist das, was verbindet, allerdings was zu verbinden weiß, kommt nicht umhin auch zu wissen, wie man etwas abstößt. Denn sonst wäre alles nur noch ein Klumpen.

Da alles nicht nur ein Klumpen ist, sondern sogar viel mehr sich in Ausdehnung befindet, ist also Liebe auch Ausdehnung. D.h. letztlich überhaupt die Ursache dafür dass alles in Entwicklung ist.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum