Allem einen Namen geben - KF (alle)

Devino M., Mittwoch, 26. September 2018, 23:49 (vor 24 Tagen)

Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer
Denk-Elementarwesen und feurige Elementarwesen
d) Über den Aufbau des Kausalkörpers

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1200/file1220.html

Wissen ist das richtige Verstehen der Gesetze der Energie, von der Erhaltung der Kraft, von den Quellen der Energie sowie ihrer Qualitäten, Arten und Schwingungen. Dazu gehört, dass man richtig begreift:

a. Die verschiedenen Hauptschwingungen.

b. Die Zentren, durch welche Kraft eindringt.

c. Die Kanäle, durch welche sie zirkuliert.

d. Die Dreiecke und andere geometrische Figuren, die sie im Lauf der Evolution erzeugt.

e. Die Zyklen und die Ebbe und Flut der Energie im Rahmen der verschiedenen Arten von planetarischer Manifestation, einschließlich aller Naturreiche.

f. Die wahre Bedeutung jener Kraftaspekte, die wir als «Pralaya-Perioden» sowie jener, die wir als «Manifestationsperioden» bezeichnen. Dazu gehört auch ein richtiges Verstehen der Gesetze der Verdunkelung.

All das hat der Mensch in den verschiedenen Hallen durch praktische Erfahrung, durch Freud und Leid erlernt; dadurch gelangt er bei den letzten Einweihungen nicht nur zu der Erkenntnis, dass diese Kräfte vorhanden sind, sondern auch zur Fähigkeit, sie in der richtigen Weise zu handhaben und zu benutzen. Wissen bedeutet, dass man Kraftströme richtig zu lenken weiß, zunächst in den drei Welten menschlichen Bemühens und späterhin im Sonnensystem.
---
Laut der Bibel heißt es, dass Adam von Gott dazu berufen wurde, allen Geschöpfen [Tieren] einen Namen zu geben. Oder allgemein gesagt, das erste Menschenpaar und die ersten Menschen wurden beauftragt, allen Pflanzen, Tieren und Lebewesen Namen zu geben.

Damit ist nicht nur gemeint, allem einen Begriff zuzuordnen. Denn man könnte einen Apfel auch Banane nennen und eine Banane einen Apfel. Es hätte zunächst keine Bedeutung, wie es mehr oder weniger betitelt wird. Die Bedeutung ist, die damit angesprochene Qualität. Und wenn es noch kein Lebewesen bis dahin gab, was die Qualität in der Weise erkennen und ansprechen konnte, dann gab es die Qualität auch noch nicht so, also nicht in einer erkennenden Weise.

Und so noch weiter gegriffen kann man sagen, dass es um die dahinter stehende Kraft und Energie geht, die mit dem Benannten aufgegriffen und gemeint ist [ggf. sodann qualifizierend gehoben wird]. Denn was hätte alles für eine Bedeutung, ohne eine Kraft oder eine Energie dahinter? Ein Eingeweihter zeichnet sich darin aus, die entsprechende Energie erkennen und anfassen zu können, also kann er selbstredend den zugehörigen Namen aussprechen, d.i. in dem Fall die zugehörige Energie oder Kraft ansprechen d.h. auffassen und anfassen zu können [wobei beim Aufrufen des Namens es nicht um die Betitelung oder Etikettierung gemäß wörtlicher Auffassung geht]. Und das ist auch im wesentlichen das, was unter "Wissen" verstanden wird.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum