T.N.Hanh: Friede beginnt damit... (alle)

Devino M., Samstag, 28. Juli 2018, 00:30 (vor 88 Tagen) @ Devino M.

"Friede beginnt damit, dass jeder von uns sich jeden Tag um seinen Körper und seinen Geist kümmert."

- Thich Nhat Hanh -
---
Im Grunde tut man sich selbst den größten Gefallen nicht, wenn man sich nicht daran hielte, seine eigenen Dinge in Ordnung zu bringen und zu halten. Denn immer ist es so, dass man negativ damit anderen auffällt oder andere in negativer Weise damit dadurch beschäftigt.

Letztlich heißt es nichts anderes, als dass man Hass erzeugt oder zumindest dazu beiträgt, dass dieser eher entsteht, und dieses mit einem dann in Verbindung steht. Es nutzt nichts, irgendeine Verbundenheit zu fordern, während man nicht einmal seine eigenen Dinge aufrecht erhalten kann oder möchte, und so die Verbundenheit stets auf die Probe stellt, aber keineswegs in der Weise fördern würde.

Denn wenn man nicht erkennt, dass alles immer mit allem bereits verbunden ist, und man so nicht nach seinem eigenen Belieben nur für sich lebt, ohne dass es immer auch mit für andere Auswirkungen mit sich bringt; so lebt man wie die Bhagavad Gita lehrt, dass ein Selbstsüchtiger stets vergeblich lebt!

Und man kann keinen Frieden bringen, so lange man nicht selbst mit sich in Frieden ist, was nur heißen kann, dass alles wo man eingesetzt wird, zumindest in einer relativen Ordnung aufrecht erhalten wird. Denn wozu ist man dann überhaupt noch!?


gesamter Thread:

 

powered by my little forum