F.Ammon: Rechtes Zeitmaß (alle)

Devino M., Freitag, 04. Mai 2018, 10:09 (vor 17 Tagen) @ Devino M.

"Wenn unsere Zeit gekommen ist, gehen wir."

- Fred Ammon -
---
Es gibt für alles (s)eine rechte Zeit. Denn für irgend etwas, ist jede Zeit ideal, weil die entsprechenden Verhältnisse so angeordnet sind, dass sie ihre ideale Erfüllung finden können. Das selbe gilt auch für jegliches Kommen und Gehen.

Wenn man seine Zeit jedoch vertan hat, für dieses statt für jenes, dann vertut man noch zusätzlich die Zeit anderer, wenn man anfängt rumzupöbeln, um das wieder herstellen zu wollen, was bereits seine Zeit dahin gehend gehabt hatte.

Ebenso hat es mit dem rechten Zeitmaß zu tun, darauf zu achten, dass alles, was man zu anderen sagt, nicht bloß allein mit einem selber zu tuen hat. Denn es sollte möglichst was von bzw. für andere mit enthalten, oder auch von allgemeinem Nutzen sein. Denn andernfalls stiehlt man wiederum anderen ihre Zeit, in dem man sie lediglich für eigene Belange zu gebrauchen sucht, im unverschämtesten Falle gar bis hin zur Nötigung. Bestenfalls ist es dann noch ein Beispiel für andere, wie man es nicht machen sollte.

Also könnte man deduzieren: das Gesetz der Zeit, heißt, nutze die Zeit in rechter Weise für die Verhältnisse, die ideal dafür angeordnet und konstruiert vorliegen, so lange sie gegeben sind.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum