Konfuzius: Konfliktscheu (alle)

Devino M., Dienstag, 13. März 2018, 00:00 (vor 273 Tagen) @ Devino M.

"Schöne Worte und schmeichlerisches Gehabe gehen selten mit wahrer Tugend einher."

- Konfuzius -
---
Konfliktscheu sollte man nicht sein, und durchaus zur Wahrheit stehen. Allerdings sollte man bedenken, dass die Welt des Emotionalen oder selbst des Mentalen nicht Inhaltsecht sind. Soll heißen, es gibt diese durchaus an sich selbst (Wesensecht), die Inhalte darin jedoch sind da um damit zu arbeiten, nicht um sich vollends damit zu identifizieren, womit der Inhalt über die Ebene nicht hinausgeht und daher keine allumfassende Wahrheit darstellt (ausgenommen es bezieht andere Ebenen als Prinzip mit ein usw., und dann darum in dieser Hinsicht nur).

Manche rennen zwar Tapfer in einen Konflikt, selbst wenn sie damit für sich für irgend eine Wahrheit auch einstehen, sind jedoch sehr froh, wenn sie aus dem Konflikt dann doch wieder befreit werden. Dabei hilft es, wenn man zur vollen Einsicht gelangt ist, dass die Inhalte auf einer relativen Ebene (im Verhältnis zu einer Umfassenderen) nicht echt sind. Dann lässt sich dieses leicht vermitteln, in dem man jemanden auf einer anderen Ebene einmal wachrüttelt. Und schon ist der Spuck vorbei und derjenige kann erleichtert aufatmen, dass es doch alles in einem anderen Zusammenhang gesehen, nur bedingt wird durch die Verhältnisse (und so lange man daran glaubte).

Zwar mag es nicht von Dauer sein und jeder wird wieder dort hinein gehen oder auch hineingezogen evtl. hineingeraten, was ihm zu einem überwiegenderen Anteil entspricht. Doch wird irgendwann vielleicht genau dieser bestärkte Glaube davon frei machen können.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum