F.Ammon: Die Helden des Alltags (alle)

Devino M., Samstag, 10. März 2018, 01:44 (vor 128 Tagen) @ Devino M.

"Die Helden des Alltags tragen keine Orden."

- Fred Ammon -
---
Das ist doch witzig irgendwo, denn mit den Begriffen "Tugend" und "Alltag" bekommt man fast jeden ganz schnell dazu, die Flucht einzuschlagen. Warum denn nur?

Nun, die Massen sind entweder in einem, mit ihrer Unzulänglichkeit konfrontiert, denn Tugend fordert jeden am Maße seiner Zulänglichkeit weiter zu schreiten (ganz gleich wo einer steht). Der Alltag fordert jeden, denn niemand ist seines Alltags enthoben. Der Alltag lässt also keinen außen vor!

Wir sehen darin also jeweils "jeden" angesprochen. Das ist es auch, wo es zwar an Helden fehlt, doch auch an Ruhm, denn es gibt nichts, womit einer sich rühmen könnte, was ihn mit "jedem" anderen doch bloß gleich setzt oder in gleicher Weise forderte.

Alle sehen also Heldenhaftigkeit in irgend einer Besonderheit. Doch gerade in Konfrontation mit der Masse das rechte Maß zu wahren, ist eine größere Leistung, als mittels Unbeherrschtheit der Maßlosigkeit trotzen zu wollen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum