M.Aurel: Etwas verpasst? (alle)

Devino M., Sonntag, 04. März 2018, 09:40 (vor 137 Tagen) @ Devino M.

"Einsamkeit suchen die Menschen auf ländlichen Fluren, am Meeresufer, in den Bergen. Doch einer wie beschränkten Ansicht entspringt dieser Wunsch! Kannst du dich doch, sooft du nur willst, in dich selbst zurückziehen. Gibt es doch nirgends eine stillere und ungestörtere Zufluchtsstätte als die Menschenseele."

- Mark Aurel -
---
Einer sehr ausschweifenden Inkarnation folgt nicht selten eine, wo man ziemlich zurückgezogen und wesentlich enthaltsamer lebt, oder auch umgekehrt. Es mag wohl das im vorherigen Leben aufgebaute Sehnen nach den gegensätzlichen Dingen sein. Oft auch davon begleitet, dass man womöglich etwas verpasst, durch den Lebenswandel, den man alsdann führt. Und dann geht es meist wieder von vorne los, und alles sucht, und findet doch nicht die vollständige Erfüllung in den beschränkten Dingen, bis man sich selbst mehr in allem zu erkennen beginnt.

Oft mag man auch geneigt sein zu denken, dass andere es aufgrund dessen oder jenem, was man selbst aktuell nicht in der Weise hat, doch viel besser hätten, ohne oft zu ahnen, dass insgeheim die anderen vielleicht umgekehrt es lieber so hätten, wie man es selbst hat. Doch beide würden vermutlich im Gegensätzlichen ebenso wenig damit zufrieden sein, wenn sie auch dieses noch dazu hätten.

Wie man es nimmt und wendet, man kann sich nicht verpassen, wenn man doch dabei ist. Und man kann sich auch sicher sein, dass es nahezu immer ja sehr viele Menschen gibt, die gerne so ein Leben führen würden, wie man es selbst führt (gerade in unseren Breitengraden und in Anbetracht der Migration). Wieso führt man also nicht einfach ein glücklicheres Leben alsdann, mit dem, was man bereits hat?!


gesamter Thread:

 

powered by my little forum