Aristoteles: Einheit als Moment und Abfolge (alle)

Devino M., Samstag, 17. Februar 2018, 11:01 (vor 215 Tagen) @ Devino M.

"Sobald das Prinzip der Bewegung hinzukommt, schließt sich eine Sache ohne Unterbrechung an die nächste an."

- Aristoteles -

---
Selbst eine Abfolge ist eine Einheit, nach Verhältnissen die zur Abfolge zählen. Wieso sollte Einheit unveränderlich sein? Wenn etwas nicht mehr eine Einheit ist und ehedem war, dann ist es doch veränderbar?

Ein Zusammenhang oder eine Summe ist noch keine vollkommene Einheit in diesem Sinne! Wenn etwas also Einheit in einem Bezug steht, z.B. dass die Söhne Gottes alle auch Kinder Gottes sind, das ist nicht veränderbar und wäre vollkommene Einheit im Verhältnis. Sofern es als Gleichheit in einem Bezug steht und sich etwas gleich ist und dieses als Element der Einheit zählt, dann ist es hinsichtlich dessen eine unveränderliche Einheit. Denn es zählt die Gleichheit als Einheit, es kann da nichts dazwischen treten, wenn die Gleichheit bleibt.

Denn wie wir lernen und wissen, ist alles was sich verändert, nicht vollständige Wirklichkeit, denn als Wirklichkeit zählt sodann vor allem die Veränderung selbst, dass Element das bleibt, ist für das, was sich verändert, immer die größere Wirklichkeit. Also ist das, was sich in punkto Einheit verändern lässt, auch keine wirkliche Einheit. Obwohl es das auf den Moment bezogen gesehen, hinsichtlich dieses einen Moments, ja auch dann noch als Einheitsmoment so bestehen bleibt (so lange der Moment aus der Zeitabfolge als abgesondert gesehen wird, sofern die Einheit sich folglich nicht auf den Zeitverlauf selbst bezieht).

Es geht vielmehr darum klar zu stellen, dass das, was nicht diese eine spezifische Einheit ist, auch nicht als Vorwand genommen werden kann, dass alles mögliche andere in Abhängigkeit zu dieser einen Einheit zugeordnet oder unterstellt wird, was mit der Einheit selbst (hinsichtlich ihres Grundes) eben gar nichts zu tuen hat, und Einheit als Vorwand daher nicht für allerlei anderes herzuhalten hat.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum