Fundsache (alle)

Felix, Sonntag, 07. Januar 2018, 10:35 (vor 313 Tagen) @ Sladdi

Die Schildkröten übereinander.
Besuch der alten Dame, Erinnerung an die Schildkröten.

http://www.dieterwunderlich.de/Hawking_zeit.htm

Stephen Hawking hat sich was rausgenommen, nach dem Motto:
Wer schön sein will, muss leiden (wer das schöne Wissen erlangen will).
Bei dem Platon im E-Rolli ist das anders: ihm wurde das reingedrückt.

Selbstgefälligkeit sammelt das Abstrakte.
Das Auge sieht das Abstrakte als Energie.

Die Wissenschaftler hätten sagen müssen:
die Galaxie sieht so und so aus, anstatt Universum.
Die alte Dame hat recht, im Universum sammelt sich das Subjektive.

Durch diese Wissenschaft und ihre Wissenschaftler,
sind die Universitäten jetzt am schlimmsten Punkt,
anstatt die Menschen zu ordnen.

Maitreya, Herr und Engel sagen: Ist gut,
dann müssen wir eben alles auf Schildkröte machen.
Wir haben EIN gemeinsames Universum.
Wenn wir einen Stift haben, sind es geistig gesehen drei Stifte.
Das nennt Aivanhov: das psychische Leben.
Diese drei Stifte rationalisieren sich am Ende wieder zu einem Stift.

Boh Ehhh.
Ehhh Boh.

Da kommen ja jetzt richtig gute Sachen durch.
Und dabei ist sie nur ein unbewegliches kleines Fohlen.

[image]



gesamter Thread:

 

powered by my little forum