Positive Ausrichtung erhalten - KiW 17:6:3 (alle)

Devino M., Sonntag, 03. Dezember 2017, 01:52 (vor 290 Tagen) @ Devino M.

Ein Kurs in Wundern - T 17:6:3

Ohne ein klar umrissenes, positives Ziel, das am Anfang festgesetzt wird, scheint die Situation einfach zu geschehen und ergibt so lange keinen Sinn, bis sie bereits geschehen ist. Und dann schaust du darauf zurück und versuchst dir einen Reim darauf zu machen, was sie bedeutet haben mag. Und du wirst dich irren. Nicht nur liegt dein Urteil in der Vergangenheit, sondern du hast auch keine Ahnung, was geschehen sollte. Es wurde kein Ziel festgesetzt, auf das die Mittel auszurichten waren. Und jetzt ist das einzige Urteil, das auch zu fällen bleibt, jenes, ob es dem Ego gefällt oder nicht; ist es annehmbar, oder ruft es nach Rache? Da es kein vorher festgelegtes Kriterium für das Ergebnis gibt, wird das Verständnis zweifelhaft und eine Bewertung unmöglich.
---
Dabei geht es weniger um eine individuell persönliches Ziel, als vielmehr um eine Grundausrichtung anstelle blinden Ehrgeizes an persönlichen Interessen.

Manche leben bloß vor sich her und sind verwundert darüber, warum ihnen dieses oder jenes widerfährt. Ohne zu prüfen, ob es nur vielleicht sogar weniger an einer bestimmten Ausrichtung, als vielmehr an der fehlenden Ausrichtung im Leben liegt.

Bei mancherlei ist es sogar gut, dass kaum Bewusstsein im Spiel ist, weil es nur Kummer und Schmerz mit sich bringen würde. Denn die Erfahrung von Leid entsteht im Geist, sofern dieser mit Materie behaftet und auch darin identifiziert ist.

Daher wäre es dann besser wenn nur Materie da ist, und der Geist mehr in der Sphäre des Lichts und reinen Geistes verbleibt.

Ist eine positive Ausrichtung fürs Leben vorhanden, dann wird ein schönes Muster daraus werden und es ergibt sich eines Tages, dass alle eingefädelten Fäden einem ansehnlichen Muster gleichen und ein zusammenhängendes Vollständiges ergeben.

Ist das nicht der Fall, dann ist es vielleicht am Ende ein stück Stoff, aber anschauen wird man es nicht wollen und keinen Zusammenhang erkennen. Außer dass es ein stück Stoff ist, und zwar Verwendung finden mag, aber nicht die, die man angenommen hätte, wenn man überhaupt einer Ausrichtung vorneweg damit gefolgt wäre.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum