Buddha: Verabredung und Treffpunkt (alle)

Devino M., Mittwoch, 29. November 2017, 01:17 (vor 82 Tagen) @ Devino M.

"Unsere Verabredung mit dem Leben findet im gegenwärtigen Augenblick statt. Und der Treffpunkt ist genau da, wo wir uns gerade befinden."

- Buddha -
---
Es gibt keinen größeren Spielraum oder auch Moment mit den größten Möglichkeiten, als in dem Augenblick, wo alles zusammenläuft und zusammentrifft.

Man mag zwar leicht geneigt sein sich zunächst zurück ziehen zu wollen um alles in Ruhe zu verarbeiten. Allerdings bringt es oft mehr, im gegenwärtigen Erlebnismoment schon so gut wie einem möglich ist, damit umzugehen. Denn leicht kann es passieren, dass einem sonstwas reingewürgt wird, wenn man nicht aufpasst oder vor allem von sich aus nicht gegenwärtig ist.

Das abzuarbeiten, ist weit aufwendiger, als sofort damit entsprechend halbwegs angemessen umzugehen, soweit es gerade ansteht, auch wenn es vielleicht weniger schön oder angenehm oder recht fordern sein mag. Denn es kann ein mehrfaches an Aufwand bedeuten, etwas nicht im gegenwertigen Moment sondern im Nachhinein wieder aufarbeiten zu wollen. Und soweit einem die Möglichkeit gegeben ist etwas vorzubereiten, sollte man dieses auch machen. Weil dann bereits die Energien und vielleicht auch in vieler Hinsicht die Konstitution in dem Erlebnismoment dann günstiger sind und alles in geordneteren Bahnen verlaufen kann.

Alles was nicht gelöst wird, heißt zusätzliche Nacharbeit. Und mal ehrlich, wann nimmt man sich die Zeit, um etwas gründlich nachzuarbeiten? Viel eher wird man doch bereits wieder mit ganz anderen Dingen beschäftigt sein, wenn einem nicht etwas anderes oder bereits vergangenes noch etwas ein- und abfordert.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum