J.W.v.Goethe: Des Menschen Seele (alle)

Devino M., Freitag, 24. November 2017, 09:57 (vor 299 Tagen) @ Devino M.

"Des Menschen Seele gleicht dem Wasser: Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es und wieder nieder zur Erde muss es - ewig wechselnd."

- Johann Wolfgang von Goethe -
---
Ewig im Sinne von, was einmal ist, ist immer.

Auch ist es doch entscheidend, wie und was aus einem Seelenanteil wird. Ist er niederwärts gekehrt, dann wird die Seele diesen Anteil ja auch dort einsetzen, wo es diesem am besten entspricht.

Nicht entscheidend ist es, was man nur wollte und was hätte sein können, sondern was man daraus gemacht hat, denn das ist es, wo man sich in seinem Seelenanteil positioniert hat und wo man von der Seele auch bevorzugt dann eingesetzt und platziert wird. Denn in der Seele hat man ja einen bestimmten Platz in der Summe aller Seelenanteile, welcher ggf. ewig bleibt. Daher kann es sehr entscheidend auch für die gewisse Ewigkeit sein und nicht unbedeutsam, selbst die banalen Tätigkeiten, im Gesamtverhältnis aller Ereignisbereiche und dessen, was man nicht sieht und was nie in Erscheinung tritt.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum